Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Augen lasern - Suche einmalige OP Vericherung (für LASIK Behandlung)

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    14. Jul 2014
    Beiträge
    2

    Question Augen lasern - Suche einmalige OP Versicherung (für LASIK Behandlung)

    Hallo,

    ich würde gerne meine Augen lasern lassen, z.B. mit LASIK. Diese Methode gilt als recht sicher, dennoch bleibt ein gewisses Restrisiko und genau das möchte ich versichern.

    Sollte sich meine Sehleistung durch den Eingriff verschlechtern statt verbessern will ich finanziell absolut abgesichert sein, insbesondere gegen Berufsunfähigkeit und weitere Behandlungskosten und zwar unabhängig davon ob ein Behandlungsfehler vorliegt oder man einfach der einemillionste Patient ist, der einfach Pech hatte.

    Weder will ich mich auf die Haftpflichtversicherung des Arztes verlassen noch möchte ich eine langfristige Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen! Nur einfach und unkompliziert genau diese OP versichern! Geht das und wenn ja wo/wie/wieteuer?

    Vielen Dank im Voraus!

    PS: Ach ja gegoogelt habe ich eigentlich auch schon, doch da get es meist eher darum ob die Krankenversicherung die Behandlungskosten trägt, darum geht es mir aber nicht!
    Geändert von a7525743 (14. Jul 2014 um 22:58 Uhr)

  2. #2
    Member
    Registriert seit
    2. Jun 2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    59
    Hallo, das geht so nicht, zumindest ist mir Nichts Derartiges bekannt.

    Eine Unfallversicherung fällt aus, das würde kein Unfall im Sinne irgendwelcher Bedingungen sein.

    Eine BU könnte das leisten, man kann die ja auch nur für ein paar Jahre (Mindestlaufzeit) abschliessen. Aber - dann gibt es eben auch nur die Rente für max. die paar Jahre. Es gibt zwar bei einigen BUs anfängliche Einmalzahlungen (z.B. 6 Monatsrenten), die Höhe dieser Zahlung ist aber m.E. unzureichend als Absicherung in Ihrem Sinne.

    Und es stellt sich noch die Frage der Gesundheitsprüfung. Haben Sie denn gegenwärtig schon gesundheitliche Probleme (z.B. Star) mit Ihren Augen bzw. ist eine OP angeraten ? Dann klappt das mit einer BU wegend er Gesundheitsfragen sowieso nicht. Oder haben Sie "nur" eine normale Sehschwäche.

    Es gibt, relativ neu am Markt, verschiedene sogenannte funktionale Invaliditätsversicherungen. Da ist bei allen Anbietern auch die Fähigkeit des Sehens abgesichert. Allerdings reden wir hier nicht von starker Kurz- oder Weitsichtigkeit o.ä. sondern Blindheit oder zumindest stärksten Sehstöhrungen. Da müsste man die entsprechenden Definitionen in den Bedingungswerken genau lesen. Die versicherte Leistung ist eine monatliche Rente (u.U. sogar lebenslang) und teilweise eine kleinere Einmalzahlung. Das Warum spielt keine Rolle, es wird nur der Verlust des Sehvermögens beurteilt.

    Diese Ausführungen nur der Volständigkeit halber. Ich denke, wie eingangs schon gesagt, das alle diese Möglichkeiten nicht wirklich Ihrem Wunsch entsprechen.

    VG,

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    14. Jul 2014
    Beiträge
    2

    Question

    Danke für dei erste Antwort

    Zitat Zitat von Hanseat Beitrag anzeigen
    ...oder haben Sie "nur" eine normale Sehschwäche.
    genau es get lediglich um eine Sehschärfenkorrektur.

    Also eine BU ist mir zu kompliziert und zu teuer. Bei BU und FIV (funktionale Invaliditätsversicherung) könnte so eine OP ja auch eine Gefahrerhöhung darstellen und den Versicherer sowiso von der Zahlungspflicht entbinden? oder

    Gibt's nicht soetwas wie eine OP-Versicherung für Schönheits-OPs, die eben auch Augen lasern abdeckt? Das hier ist das einzige was ich finden konnte:
    www.bild.de/ratgeber/job-karriere/komplikationen/komplikation-pfusch-artzfehler-kosmetische-chirurgie-8768988.bild.html

    Weiß Jemand mehr?

  4. #4
    Senior Member
    Registriert seit
    20. Mar 2011
    Beiträge
    270
    Du sprichst von zwei verschiedenen Dingen. Das erste Mal vom Verlust Deiner Sehschärfe und dass zweite Mal von der Absicherung der Kosten.
    Was willst Du denn nun?

    Lena
    Feedback besteht aus zwei Komponenten, dem Feedback-Geben und dem Feedback-Nehmen. Wurde Dein Problem gelöst, sollte dieser Austausch stattfinden, um aus konkreten Fragen und Antworten zu lernen und das Auftreten oder die Darstellungstechnik zu verbessern

  5. #5
    Junior Member
    Registriert seit
    28. Oct 2012
    Ort
    Kirchheim unter Teck
    Beiträge
    16
    Also in deinen Aussagen ist ein Widerspruch drin:

    Du willst dich gegen "Berufsunfähigkeit absichern", aber eine "BU" ist dir zu kompliziert und zu teuer? Genau das macht aber die BU (und ein Ausschluss wegen einer schief gelaufenen Schönheitskorrektur gibt es meines Wissens bei der BU nicht).

    Man kann eine BU übrigens durchaus mit einer kurzen Vertragslaufzeit und einer langen Leistungsdauer ausstatten im Widerspruch zu dem was Hanseat geschrieben hat.

    Ansonsten fiele mir noch eine Grundfähigkeitsversicherung ein, die die Funktion einzelner Sinnesorgane (u.a. Sehen) absichert. Allerdings sind mir diese Versicherungen jetzt nicht so vertraut, dass ich sagen kann, ob eine fehlerhafte OP ein Versicherungsfall im Sinne der Bedingungen wäre oder vielleicht auch ein Leistungsausschluss. Das müsste ich erstmal noch nachlesen.

  6. #6
    Junior Member
    Registriert seit
    31. Aug 2015
    Beiträge
    6
    Hallo,

    ich hatte mir vor 2 Jahren die Augen lasern lassen. Ich musste für die kompletten Behandlungskosten selbst aufkommen. Mir wäre nun auch nichts bekannt, wie man das übernehmen lassen könnte.

    LG

  7. #7
    Junior Member
    Registriert seit
    25. Jun 2015
    Ort
    Zuhause
    Beiträge
    25
    Da gibt es auch nichts was die Kosten übernimmt, es sei denn dies ist nötig wegen der Gesundheit...
    Es gibt kein Nein ... es gibt nur ein "Ich will nicht".

  8. #8
    Member
    Registriert seit
    27. Sep 2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    29
    Wenn nicht gesundheitlich notwendig, wirst du keine Versicherung finden, die Kosten einer solchen Operation übernimmt, wenn es dir um Berufsunfähigkeit geht, dann sollte dir schon einleuchten, welche Versicherung du benötigst... am besten lässt du dich mal direkt vom Fachmann beraten, denn so wie du den Fall hier schilderst, macht das wenig Sinn.

  9. #9
    Junior Member
    Registriert seit
    28. Dec 2015
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    9
    Wenn der Arzt einen Fehler macht haftet er und meistens hat er da auch eine Versicherung.
    Sarkasmus ist, wenn Hoffnung Selbstmord begeht.

  10. #10
    Junior Member
    Registriert seit
    29. May 2016
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    19
    Sind Ärzte nicht die die ihre Fehler nicht sp gerne zugeben?

  11. #11
    Junior Member
    Registriert seit
    14. Jul 2016
    Beiträge
    6
    So was hab ich ja noch nie gehört. Kurzzeitig eine Versicherung abschließen, dass diese dann die Kosten für eine - nicht medizinisch notwendige OP - übernimmt. Und Lasik ist eben med. nicht notwendig. Man kann ja auch Brille/Kontaktlinsen tragen.

    LG

  12. #12
    Member
    Registriert seit
    4. Feb 2014
    Beiträge
    52
    Das Thema finde ich sehr interessant.
    Zumal es mich ja auch direkt betrifft. Leider habe ich große Probleme mit meinen Augen, aus dem Grund habe ich mir verschiedene Meinungen von Ärzten eingeholt und habe auch sehr gute Hilfe erhalten.

    Ebenso habe ich weitere Informationen von einem Fachmann für das Augen lasern erhalten.
    Das wichtigste ist meiner Meinung nach, dass man sich mit dem Thema befasst, weil es halt schon ein Eingriff ist der nicht ohne ist.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •