Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Drohnenunfälle in der Haftpflicht enthalten?

  1. #1
    Junior Member
    Registriert seit
    22. Feb 2017
    Beiträge
    17

    Drohnenunfälle in der Haftpflicht enthalten?

    Hallo zusammen,

    ich habe seit knapp einen Monat eine Drohne und als ich letztens ein paar Aufnahmen gemacht habe, musste ich drüber nachdenken, ob ich überhaupt für eventuelle Unfälle abgesichert bin. Das Ding kann ja immer mal abstürzen und dadurch irgendwas oder irgendwen schädigen. Ist man dann automatisch durch die private Haftpflicht abgesichert oder muss man da irgendwas zusätzliches vereinbaren!?

    BG

  2. #2
    Junior Member
    Registriert seit
    14. Oct 2017
    Beiträge
    5
    Ich denke schon, dass dies einen Abschluss einer gesonderten Police beinhaltet.
    Das Schienbein ist das Körperteil, mit dem man auch im Dunkeln Möbel findet.

  3. #3
    Junior Member
    Registriert seit
    28. Jun 2017
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    11
    Als Besitzer einer Drohne, oder auch Hobbypilot, bist du auch durch das Luftverkehrsgesetz dazu verpflichtet eine Haftpflichtversicherung abzuschließen (https://haftpflichthelden.de/drohnen/).
    Du müsstest mal bei deiner privaten Haftpflichtversicherung nachfragen, ob die das auch abdeckt. Sonst musst du die Drohne extra versichern.

    Ich meine in London Heathrow ist eine Drohne fast mit einem Passagierflugzeug zusammen gestoßen...stell dir das mal vor, wenn die in ein Triebwerk kommt und das Flugzeug notlanden muss.
    Da zahlt man bestimmt bis ans Ende des Lebens riesige Summen an Geld!

    Ich finde auch, dass solche Ereignisse zeigen sollten, dass nicht jeder einfach mit einer Drohen drauf los fliegen sollte.
    Man sollte zumindest wissen, wo man die besser nicht steigen lässt.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •